Achtung! Dieses Ritual ist ausgebucht.
Melde Dich dennoch an, um auf die Warteliste gesetzt zu werden.

Auf einer naturbelassenen Wiese direkt neben einem kleinen Fluss werden wir im Kreis von Frauen das archaische Schwitzhüttenritual begehen und uns auf die Entdeckungsreise zum ureigenen weiblichen Heil- und Herzraum begeben.

Es ist eine ganz besondere Gelegenheit, die Kräfte und Wirkung der uralten Schwitzhüttentradition im Schoße der Mutter Erde unmittelbar zu erleben und persönliches Wachstum zu erfahren. Der Findhof bietet neben dem Schwitzhütten-Kraftplatz auch die Möglichkeit, den Seminarraum im Findhaus zu nutzen, um dort Erlebnisse, Erkenntnisse und Visionen zu teilen, so dass die Zeremonie im Innen und Außen lichtvoll begleitet ist.

Als Geste der Heilung und des Friedens zwischen den Geschlechtern werden erstmals zwei Männer der Söhne der Erde-Bewegung das Schwitzhüttenfeuer für uns Frauen hüten.

Die Schwitzhütte wird geleitet von Marsha Rademacher

Marsha ist Gründerin der Bewegung „Töchter der Erde“ und leitet seit 17 Jahren Gruppen, Schwitzhütten und schamanische Intensivtrainings zur persönlichen Weiterentwicklung. Sie hat verschiedene Rituale, Körperarbeiten, besondere Formen der 4-Elemente-Arbeit und das GOLDMARIE-Jahrestraining für Frauen entwickelt. Marsha stellt ihr Wesen in den Dienst der Teilnehmerinnen und begleitet sie nachhaltig und individuell in Räume ihrer urweiblichen Kraft, Heilung und Verbindung. Dies macht ihre Seminare für jede Teilnehmerin einzigartig und durch das Getragensein in der Gruppe zu einem ganz besonderen Herz-Erlebnis.



Datum
01.05.2020, 12:00–
02.05.2020, 12:00
iCal
Kosten
€180,00 inkl. 19% MwSt.
Seminar-Versicherung der ERV
Übernachtung
Inkl. Unterkunft im Seminarraum
Verpflegung
Inkl. Verpflegung
Leitung
Marsha Rademacher

Zur Veranstaltung anmelden

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.