ACHTUNG!   Neue Anfangs- und Endzeiten

Dieses Camp hat variable Anfangs- und Endzeiten, siehe Terminkalender

Mit seiner Mischung aus längjährigen und neuen Teilnehmer*innen fühlt sich das Camp, ähnlich dem schamanischen Sommercamp, wie ein Familientreffen mit Freunden an. Hierbei sind uns Erwachsene und Kinder von befreundeten Familien, Tanten, Onkels und Paten genau so herzlich willkommen wie Menschen, die Familien unterstützen möchten und in dieser Zeit Freiräume für „Mamas und Papas“ erschaffen.

Voraussichtliche Inhalte und Rituale

  • Weisheitskreise

  • „Teachings“ über die Elemente, Welten etc. …

  • Tänze, trommeln, singen, …

  • Genügend Zeit für Gespräche

  • Verschiedene Angebote für die Kinder

Zeit der Kinder

Für unsere jungen Stammes-Mitglieder haben wir zu bestimmten Zeiten einige Angebote: Bastelarbeiten, Waldausflüge, Stockbrot am Lagerfeuer oder gemeinsames Übernachten am Stammesfeuer oder im Kinder-Tipi dienen der Kurzweil. Daneben bleibt genügend Raum für Freispiel und Abenteuer.

Schamanische Gemeinschaft

Das „Stammesleben“ basiert auf Respekt und Achtung voreinander, dem Platz und der Natur, die uns umgibt. Der Sprechstab kreist in den Gesprächsrunden und ermöglicht eine offene und herzliche Kommunikation. Moralische Urteile und andere Bewertungen wie richtig oder falsch erhalten in unserem Stamm keine Nahrung.

Wir verbringen möglichst viel Zeit im Freien, um uns in Verbindung mit den elementaren Kräften wahrzunehmen. Wir schlafen in Zelten oder, wenn es die Witterung erlaubt, unter freiem Himmel. Ein Stammesfeuer brennt Tag und Nacht bis zu unserem Abschied. Für die älteren Campmitglieder, denen das Zelten nicht mehr so entgegen kommt, stehen auch wenige Gästezimmer im Haus zur Verfügung.

Nahrung

Bei der Zubereitung unserer Nahrung hilft der ganze Stamm unter Anleitung einer sehr gut organisierten Küchenlogistik mit. Das Herdfeuer ist das Herz des Camps. Alle Lebensmittel sind aus biologischem und/oder regionalem Anbau. So entstehen mit Liebe zubereitete und ausschließlich vegetarische Speisen (viele davon vegan), reichhaltig und gesund, als Grundlage für ein harmonisches Zusammenleben.

Ritualarbeit

Das Pfingstcamp ist ein mehrtägiges Ritual. Wir bereiten den Platz auf unser Kommen vor, rufen die Kräfte, die „Spirits“, zur Unterstützung und geben bekannt, warum wir da sind und was wir brauchen. Mit zahlreichen kleinen, aber bedeutsamen Ritualen ehren wir „alles was ist“. Auf diese Weise machen wir uns bewusst, dass wir von vielfältigem Leben umgeben und mit allem verbunden sind.

Die Schwitzhütte bildet den rituellen Höhepunkt des Camps. Am späten Nachmittag werden die jungen Menschen die Zeremonie in liebevoller Leitung erleben. Abends findet das Ritual für alle Erwachsenen statt.

Das nächste Pfingstcamp

Zur Zeit gibt es keine anstehenden Veranstaltungen. Schau gerne zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorbei!

* Es entstehen weitere Kosten für die Übernachtung, die du vor Ort in bar begleichst. Die Höhe dieser Kosten entnimmst du der Seminarbeschreibung.
* Betrag enthält gesetzl. MwSt.

Campleitung und Team

Jack und Marsha
Jack und MarshaLeitung
Ulrike
UlrikeLeitung Kinderteam
Ilona
IlonaLeitung Kinderteam
Renate
RenateLeitung Küche
Halim
HalimLeitung Kinderteam
Barbara
BarbaraLeitung Küche