Unser Anliegen

Unser Anliegen

Wir lieben was wir tun!

Die Möglichkeit ein Leben zu leben, das man liebt, ist ein Privileg.
Es ist möglich und deswegen höchst erstrebenswert.
Wir lieben unser Leben und wir lieben was wir tun.

Es gibt in dieser Zeit eine unglaubliche Anzahl von Möglichkeiten für Heilung, Selbstwachstum und Spiritualität in unterschiedlichsten Lehren, Disziplinen und auf spirituellen Wegen aller Traditionen dieser Welt.

Schamanisieren


Was uns beiden irgendwann auf unserem Weg begegnete und seit dem ersten Moment nicht mehr los ließ, sind die schamanischen Sichtweisen und Rituale. Mit der ersten Berührung verhalfen sie uns, immer mehr wir selbst zu sein und das Leben zu leben, was uns beflügelt und glücklich macht.
 Das Anbieten von Ritualen, Zusammenkünften und der Möglichkeit einer Lehrlingschaft ist zum Zentrum unseres Lebensweges geworden und weit mehr als unser Beruf!

Geben und Nehmen


Beim „Schamanisieren“ treten wir durch jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer in unsere Funktion, können unsere Gabe leben und verschenken und zum Wohle aller Wesen tätig sein.
 Das jedenfalls ist die Absicht, in der wir antreten und die uns zum Lernen, Lehren und Verfeinern bewegt.
 So sind die Angebote dieser Arbeit wie auch die Teilnahme untrennbar verbunden.
 Ohne unsere TeilnehmerInnen wären wir nicht in der Lage, unseren Beitrag zu leisten, das Geben und Nehmen gehören zusammen, wie überall sonst auch.


Danke

Ein herzvolles Dankeschön allen Kindern, Frauen und Männern, deren Weg den unseren gekreuzt hat, die ein Stück mit uns gegangen sind oder noch immer gehen und die unser Dasein bereichert haben.

Umsetzbarkeit


Die Umsetzung der schamanischen Erfahrungen und die Integration in das Leben der Suchenden liegt uns sehr am Herzen. Eine Trennung in „verschiedene Leben“ erscheint uns unmöglich und ist unserer Erfahrung gemäß nicht lange zu praktizieren.
 Schamanisieren kann in allen Lebensbereichen stattfinden und mehr oder weniger sichtbar angewandt werden.
 Manch ein „Schüler“ beginnt im Laufe unseres gemeinsamen Weges, selbst Anbieter zu werden und  entweder im Rahmen der Kriegerschule Verantwortung zu übernehmen oder das Gelernte in seine eigene Arbeit zu integrieren.
 Beides macht uns glücklich und dient dem Erwachen und dem Frieden dieser Welt.

Besonderheit: Kinder willkommen


2008 haben wir begonnen, unsere „Mehrgenerationenarbeit“ auch in die Intensiv-Jahresgruppen einfließen zu lassen. Seither nehmen Eltern mit Kindern an den Intensivgruppen teil. Natürlich stellt dieses Angebot alle Beteiligten vor andere Herausforderungen. Wir betonen hier: „andere“!


Ob Eltern mit viel Aufwand ihre Kinder versorgen (lassen), um an den Gruppen teilnehmen zu können, oder sie mitbringen, macht einen grundlegenden Unterschied. Die Kinder sind von Anfang an in den Geist des „Schamanisierens“  mit eingebettet und natürlicherweise am Geschehen beteiligt.
 Einfühlsam und realistisch wird entschieden, an welchen Ritualen, Zusammenkünften und Heilungszeremonien Kinder dabei sein können oder wo sie besser an einem anderen Ort versorgt sind.
 Wir verfeinern auch diese Besonderheit und sind sehr stolz, den Schritt gewagt zu haben und glücklich, dass unsere besten Lehrer, nämlich die Kinder, teilnehmen und teilgeben.

Gemeinschaft


Die Herkunftsfamilien der meisten Suchenden bieten oft keine ausreichende spirituelle Basis für ein erfülltes Zusammenleben. So ist es unser Anliegen, bei den Zusammenkünften auch einen Raum für neue Formen und Herangehensweisen des Zusammenlebens zu bieten. Wir ermutigen und motivieren dazu, die gemachten Erfahrungen in das Leben zu integrieren, und neue Schritte zu wagen.

1 + 1 = 3


Frauenkreise und Männerkreise werden getrennt angeboten, wodurch die Weisheit, Kraft und der Reichtum einer gleichgeschlechtlichen Zusammenkunft zu Tage tritt und jede und jeder sein kann wie er/sie ist. 
In unserer gemeinsamen Arbeit als Paar mit gemischten Gruppen scheint sich die Kraft nicht nur zu verdoppeln. 
Da die unterschiedlichen Energieformen, die uns ausmachen, ergänzend wirken, ergibt sich die magische Rechnung: 1 + 1 = 3. So empfinden wir und viele unserer Teilnehmerinnen es als Geschenk, zusammen arbeiten zu können und gleichzeitig auch das gemeinsame Leben zu teilen. Wir sprechen aus Erfahrung!

Respekt


Unser Respekt vor allen Wesen, den sichtbaren und unsichtbaren, ist grundlegend. Minerale, Pflanzen, Tiere und Menschen sind Kinder dieser Erde, verschiedene Existenzformen mit verschiedenen Eigenschaften und Geschenken. Keiner ist mehr oder weniger wert.
 Alleine diese Sichtweise bringt so viel Respekt in uns hervor, dass wir beginnen, uns selbst und die Menschen um uns herum mit Respekt zu begegnen.

Verbindung


Verbindung ist einer der wichtigsten Begriffe auf diesem Weg. Es geht um die Verbindung zu den Elementen, den Welten von Mutter Erde, den feinstofflichen Wesen, unseren Ahnen und natürlich zu sich selbst.
 Hierzu verfeinern wir uns, werden wacher, sensibler und erhöhen unsere Wahrnehmung. Stück für Stück vertrauen wir uns selbst immer mehr und folgen unserer Intuition und der inneren Bestimmerkraft.

Werkzeuge


Für unsere Arbeit nutzen wir eine Reihe von Techniken und Werkzeugen vor dem Hintergrund unserer schamanischen Sichtweise und Erfahrung. Einige Bestandteile unserer Arbeit haben wir nebenstehend rechts für dich zusammengestellt.

Das könnte Dich auch interessieren

Triade

Um was es uns geht

Gelesen 20215 mal

Werkzeuge, Techniken, Sichtweisen

  • Gebet an die große Mutter - von ALBA MARIA
    Unsere Mutter, die du im Himmel, auf Erden und in allem bist. Gesegnet sei deine Schönheit und dein Überfluss.Bring unseren…
  • Training
    Unter Training verstehen wir die Zeit, in der wir mit der Absicht des Reifens und sich Verfeinerns zusammen kommen.
  • Vergeben
    Eines unserer kraftvollsten und wirkungsvollsten Werkzeuge ist es, die Vergangenheit an ihren Platz zu verweisen - nämlich hinter uns.
  • Selbstaktualisierung
    Jeder Schritt, den wir tun möchten, jede Richtung, die wir einschlagen wollen und jede Heilung, die geschehen soll, beginnt damit,…
  • Was ist schamanisch?
    Wir gehen davon aus, dass der Schamanismus die Urform aller Religionen ist. Lange vor dem Christentum, ja lange vor den…
  • Elemente-Arbeiten
    Die Elemente finden ihre Entsprechungen im Menschen. Bei der Elementearbeit geht unsere Aufmerksamkeit dahin, wie balanciert die Elemente in uns…
  • Coaching
    Unser Coaching versteht sich als Unterstützung des Selbstwachstums, als Instanz, die wertungsfreies Feedback erlaubt und rücksichtslose Ehrlichkeit ermöglicht. Wir setzen…
  • Anerkennung
    Anerkennung kann man auch als das Grundbedürfnis bezeichnen, gesehen zu werden. Sie wird oft mit einem Kompliment verwechselt, unterscheidet sich…
  • Der Redestab
    Der Redestab unterstützt dabei, konzentriert, wahrhaftig und ungehindert zu sprechen. Er ist ein Werkzeug für Kommunikation und geht im Sonnenlauf…