Rituale Rituale, von der Wiege bis zur Bahre

Rituale Rituale, von der Wiege bis zur Bahre
13 August
2017
Freigegeben in: Blog

In Lebenslagen, die sich mehr oder weniger als Krise, schwierige Zeit oder Herausforderung zeigen, können schamanische Rituale Kraft und Lebensfreude hervorbringen. Große Vorhaben und Veränderungen können im Ritual vorbereitet werden und bekommen eine klarere Ausrichtung.

Alle möglichen Anlässe

In unseren schamanischen Arbeiten werden eine ganze Menge Rituale durchgeführt, die der Persönlichkeitsentwicklung und Inkarnierung dienen. Darüber hinaus feiern wir mit Menschen auch unabhängig von Gruppen oder anderen Zusammenkünften Übergangsrituale zu allen möglichen Anlässen. Um ein Ritual wirklich gut feiern zu können, möchte es ordentlich vorbereitet sein und einen angemessenen Rahmen sowohl räumlich wie auch zeitlich bekommen. Je nachdem was das Thema des Rituals ist, gilt es mehr oder weniger Zeit dafür einzuräumen.

Welches Ritual

Bevor entschieden wird, welche Art von Zeremonie passt, beschäftigen wir uns mit der Thematik und finden heraus, ob es unter Umständen noch ein vorbereitendes Ritual braucht, oder auch welche Art von Vorbereitungen notwendig sind. Wie der Titel des Blogs schon andeutet, eine Geburt oder Taufe wird anders vorbereitet als der Abschied eines Menschen aus dem Leben.

Ein Übergang folgt dem Anderen

Wenn wir die unterschiedlichen Gelegenheiten für Rituale betrachten, zeigt sich bei der unendlichen Zahl an möglichen Zeremonien eine Gemeinsamkeit. Es handelt sich immer um eine Art Übergang. So könnten wir das Wort Zeremonie oder Ritual auch durch den Begriff Übergangsritual ersetzen. Was einen Übergang grundlegend zum Ritual macht ist dass wir ihn bewusst begehen, dass wir dafür beten, Kräfte um Unterstützung bitten und für einen angemessenen Rahmen sorgen. Oftmals bitten wir erfahrene Ritualleiter*innen um Unterstützung und rufen oft auch andere Menschen zur Bekräftigung dazu.

In und aus der Gemeinschaft

Zuletzt hatten wir es mit Übergangsritualen im Rahmen des schamanischen Sommercamps von Lebensweise e.V. zu tun. Die Zeremonien der jungen Männer und Frauen, die ihren Weg in das Erwachsensein bekräftigen, standen im Vordergrund. Kaum jemand dürfte bezweifeln, dass die Zeit der Pubertät und kurz davor oder danach nicht immer ein Spaziergang ist und wir mit uns und der Welt dabei ganz schön ins schwanken geraten können. Die Art der Herausforderung, denen die Jugend an dieser Stelle im Leben begegnet unterscheidet sich von Lebensjahr zu Lebensjahr teilweise deutlich. Es gilt bei ca. Zwölf -bis Sechzehnjährigen genau zu unterscheiden, an welcher Stelle jemand steht und was tatsächlich die wichtigen und entscheidenden Themen sind. Diese Übergangsrituale feiern wir am liebsten im Rahmen des Stammes als Repräsentant der Gemeinschaft, in die ein junger Mensch zu einem verantwortlichen Mitglied heranwächst.

Herausforderung ist nicht gleich Leistung

Große Übergänge bringen auch große Herausforderungen hervor. Der „Schwierigkeitsgrad“ des Rituals unterscheidet sich darin, wie viel Vorarbeit jemand schon gemacht hat. So kann es gut sein, dass ein erforderliches Ritual erst dann die ganze Kraft entfalten kann, wenn zuvor entsprechende Zeremonien durchgeführt wurden. Ob wir jemanden für eine Nacht kilometerweit und alleine in die Natur schicken, oder ob eine leichtere Herausforderung, vielleicht auch im Rahmen einer kleinen Gruppe, passender erscheint, hängt von vielen Faktoren und der Reife einer Person ab. Mit Herausforderungen sind hier nicht reine Leistungen gemeint, oder körperliche Grenzgänge. Für manch einen ist die Herausforderung, sich eine Nacht lang nur mit sich selbst zu beschäftigen und keine physische Leistung zu erbringen, größer als ein Marathonlauf.

Die wirkungsvollste Reihenfolge

Wir begleiten z.B. mehrmals jährlich Paare in einer Hochzeitszeremonie. Um daraus eine wahre Hoch-Zeit zu machen und dafür zu sorgen, dass das Paar auch mit voller Kraft und Freude die Zeremonie begehen kann, braucht es manchmal zuvor auch noch andere Rituale. Wer schon verheiratet ist oder war, weiß, dass eine Hochzeit einen echten Unterschied macht und eine Menge bewegen kann. Wenn sich zwei Menschen vor den Kräften, den Elementen oder auch vor den Göttern das Jawort geben, verheiraten sich nicht nur die beiden Partner, sondern auch zwei Familienlinien. Jeder Mensch hat eben auch noch so seinen Anhang, seine Blutsfamilie, seine Ahnen und all die Geschichten und Geschehnisse, die damit zusammen hängen.

Erwachsen

Im Grunde haben alle Übergangsrituale mit dem tatsächlichen Erwachsenwerden zu tun. Es geht darum, aus dem zu erwachsen, was wir vor dem Ritual sind oder waren und da hin zu wachsen, zu wem wir danach sein werden. Gerade ein Hochzeitsritual sollte von Menschen gefeiert werden, die so erwachsen wie möglich sind, die also aus ihrem Kindsein (so gut es geht) herausgewachsen sind. Wenn der Bräutigam noch an seiner Mama hängt, wird die Braut immer Stellvertreterin der Mutter des Mannes sein. Gibt es einen Vaterschmerz bei der Braut, wird der Mann damit zu tun kriegen. Es ist gut sich vor einer Hochzeit mit diesen Themen zu befassen, denn jedes Ritual bringt an den Tag, was aus dem Dunkeln hervorkommen soll. Besser mal vorher hinsehen und wirken, als bei der Hochzeitsparty wütend oder traurig zu werden. Es soll doch ein Fest sein!

Ritual im Ritual

In allen Lebenslagen, die sich mehr oder weniger als Krise oder schwierige Zeit zeigen, können schamanische Rituale Kraft und Lebensfreude hervorbringen. Manchmal ergeben sich natürlich auch Erkenntnisse, die nicht immer freudvoll sind und eine ordentliche Veränderung anzeigen. Dann ist es gut, der Energie zu folgen, die aufgetauchten Themen anzugehen und so aus einem einzelnen Ritual ein größeres zu kreieren, im Rahmen dessen es eben mehrere kleinere Rituale gibt. Übergänge gehören zu unserem Leben. Sie bewusst zu begehen bringt Kraft, Klarheit und Erleichterung.

Das Leben ist ein Ritual

Hockahey
Jack

Das könnte dich auch interessieren:

Gelesen 417 mal Letzte Änderung am Montag, 14 August 2017 12:03

Empfehlungen

Diese Blog-Beiträge legen wir dir besonders ans Herz:

  • Wir alle wirken auf unsere Weise, die einen laut, die anderen leise

    Leittext aus dem Newsletter Nr.2 / 2017Wir Regenbogenkrieger*innen des Friedens und der Liebe empfinden uns in erster Linie als Töchter…
  • Europa, was machen wir nun mit dir?

    Wir Regenbogenkrieger*innen des Friedens und der Liebe empfinden uns in erster Linie als Töchter und Söhne der Erde. Wozu sollten…
  • Orgasmus beim Essen

    Gerade sitze ich am Frühstückstisch und nehme zum ersten mal, seit drei Wochen, feste Nahrung zu mir. Was sich in…
  • VerANTWORTung übernehmen

    Der neue US-Präsident bringt eine Vielzahl von Regungen hervor. Wellen von Zustimmung bis hin zu purem Entsetzen überfluten die Welt…
  • Leiterschaft

    Das amerikanische Wort Leadership steht dem Begriff Leiterschaft Pate, obwohl die amerikanische Bedeutung vor allem etwas mit Führen oder Führung…
  • Alle Jahre wieder 2016 / 2017 die gesammelten Beiträge

    Alle Jahre wieder 2016 / 2017 die gesammelten Beiträge Hier sind alle 9 Beiträge, welche die geweihten Nächte, die Rauhnächte…
  • Schamanisieren oder einen Weg gehen

    Viele Menschen profitieren davon, schamanisch ausgerichtete Veranstaltungen zu besuchen und so für persönliches Selbstwachstum, Bewusstseinserweiterung und Heilung zu sorgen. Sie…
  • Mach doch was Du willst!

    ... Oder: Wie schamanische Rituale gepaart mit modernem Business- und Persönlichkeitscoaching zu einem selbstbestimmten und erfüllten Leben führen können. Was…
  • Kurven-Krieger lassen sich nicht kriegen

    Eine „Jahrtausende alte“ Technik spiritueller Kriegerinnen und Krieger ist die, sich nicht kriegen zu lassen. Kriegerinnen und Krieger sind sich…
  • Von Haltung und Vorräten

    Nun wurde auch auf höchster Bundesebene erkannt und bekannt gegeben, dass die deutschen Bürger selbstverantwortlich sein dürfen, ja sogar sein…
  • Was mache ich mit dem Rest meines Lebens?

    Niemand muss in einer Krise sein oder in einer Sackgasse stecken, um sich diese Frage zu stellen. Es geht auch…
  • Elementeflirt

    Feuertanz und Elementarbeit Seit dem letzten Jahrhundert bietet die Kriegerschule (damals noch nicht unter diesem Namen) Feuertänze und die Initiation…
  • Aufmerksamkeit

    Die Anwendung In unseren Kreisen des Teilens und bei den Coachingsitzungen kommt es darauf an, die Energie zu erhöhen und…
  • An alle Utopisten Träumerinnen und Visionäre

    Wo stehe ich gerade und was beschäftigt mich am häufigsten? Was für ein Gefühl habe ich zu dieser Gesellschaft und…
  • Der Krieger, seine Feinde und der Weg des Herzens

    Frei nach Carlos Castaneda Ein Krieger hat auf dem Pfad des Wissens vier Feinde, die er überwinden muss, um voranschreiten…
  • Krieg durch Rechthaben

    Das Jahr 2016 beginnt mit einer sehr erhitzten Stimmung. Es ist wirklich was los in dieser Welt und wir sind…
  • Bewegte Jahres - Intensiv - Gruppen

    Die Geschichte der Jahresintensivgruppen Die bewegte und bewegende Geschichte der Intensivgruppen wird weiter geschrieben und es öffnen sich von Jahr…
  • Erster Erlebnisabend

    Coaching im Fotostudio Am Donnerstag 3. Dezember empfing Eberhard Schuy in seinem Fotostudio in Köln Jack Silver zum Erlebnisabend „Heute…
  • Gedanken zur Assistenz

    Es geht um die Anderen Assistieren ist ein Bestandteil des Programms der Intensivgruppen.Wer von den TeinehmerInnen möchte, kann die Gelegenheit…
  • Laboratorium für gemeinschaftliches Leben

    Fünf Jahre Erfahrung Seit 2010 bietet die Kriegerschule nun schon das „Schamanische Sommercamp“ an.Damals nannten wir diese Zusammenkunft „Mehrgenerationen-Camp“ um…
  • Lehrerpflanzen

    Räume betreten Wir sprechen von Lehrerpflanzen, wenn diese uns beim Gebrauch in andere Bewusstseinszustände bringen (können).Schamanen aus aller Welt haben…
  • Erinnerung an ein archaisches Ritual

    Erinnerungen Es ist ein Freitagabend im November 2015. 16 Männer sitzen in einem 9 Meter Tipi am Feuer. Der heilige…
  • Wie kommt das Coaching zur Kriegerschule?

    Zwei sich ergänzende Wege Rituale und Coaching vereinen sich zu einer effektiven Methode zu Selbstwachstum. Für ein erfülltes Leben voller…
  • Hochzeitsritual

    Bekräftigende Partnerschaften Anfragen, ob wir auch Hochzeitsrituale durchführen, nehmen wir mit großer Freude an. Ein großes Anliegen unserer Arbeiten und…
  • Elementare Erfahrungen als Sohn der Erde

    Wie geht das? Was ist es, was Männer suchen, wenn sie zu den Söhnen der Erde Zusammenkünften kommen? Was ist…
  • Weiblich? Männlich?

    Der heilige Kreis Der heilige Kreis von Frau und Mann, eine Zusammenkunft nicht nur für Paare. Glücklich blicken wir ein…
  • Kommunikation

    Kommunikation Kommunikation hatte ich mir bei der Gründung des Vereins Lebensweise e.V. auf die Fahnen geschrieben. Kommunikation füllt bei Wikipedia…
  • Zeitgeist Achtsam für das Weibliche

    Brüder im Keis Das Zeitgeisttreffen der Bruderschaft Ende April 2015 brachte erahnte aber auch erstaunliche Erkenntnisse. Der gesammelte Zeitgeist jedes…
  • Erinnerung

    Eine Inspiration geboren aus der Gebärmutter von Mutter Erde, der Schwitzhütte. Was ist Erinnerung? Was geschieht, wenn wir uns erinnern?…
  • Kriegerschule 2015

    „Das einzige was sicher ist, ist die Veränderung“ Mit wem hast Du es hier zu tun?