Kommunikation Empfehlung

Kommunikation
30 April
2015
Freigegeben in: Blog

Kommunikation

Kommunikation hatte ich mir bei der Gründung des Vereins Lebensweise e.V. auf die Fahnen geschrieben. Kommunikation füllt bei Wikipedia eine Menge Seiten.

 

 

 

 

In Bezug zu Gemeinschaftlichen Vorhaben wie dem unseres Vereins Lebensweise e.V.  habe ich die letzten Tage ein paar Gedanken gefasst. Für Gemeinschaften steht Kommunikation ganz sicher an erster Stelle für das Gelingen eines Zusammenlebens und Wirkens.

Unser Verein

Wir sind ein Kreis von Menschen, die sich der Entwicklung von neuen Gemeinschafsformen und Möglichkeiten des Zusammenlebens widmet. Die Kommunikation steht für mich dabei absolut an erster Stelle, was bedeutet, dass unsere Aufmerksamkeit auch in diese Richtung gehen sollte. Als (selbst ernannter) Kommunikations-Beauftragter fallen mir einige Wirkungsweisen von gelebter oder nicht gelebter Kommunikation bzw. Austausch auf.

Verbunden

Wir sind miteinander verbunden, das ist so, auch wenn wir nicht andauernd zusammen sitzen oder telefonieren oder uns anderweitig austauschen. Wir teilen vor allem unsere Energien in Bezug zu den Vereinsthemen. Der Einfluss unserer  Befindlichkeit wirkt in den Kreis hinein und der Zustand des Kreises wirkt auf uns. Es ist wie in einer Beziehung, das sind die beiden einzelnen Personen und da ist das dritte Wesen, die Beziehung.

Wirkung

In der Zweierbeziehung ist es wie in der Gruppe. Geht es einem nicht gut, merkt es der andere. Redet man nicht darüber, beginnt die Spekulation, das persönlich nehmen, ... Die Energie verbessert sich nicht, sie wird immer schwieriger zu deuten und es entstehen Reibungen.
Unsere Gruppe ist eine Beziehung die darauf angewiesen ist, dass wir alle voneinander zu wissen. Wir spüren die Unwucht genau so wie Freude und Enthusiasmus. Wir lassen uns mehr oder weniger unbewusst in diese Gefühlslagen gewinnen und je nachdem wie stark eine Emotion bei einem aus dem Kreis ist, knallt es auch bei allen rein.

Sich zeigen

Wann reden wir oder zeigen uns und wann nicht?
Den meisten fällt es leichter, sich dann zu zeigen, wenn etwas gelungen ist oder wenn wir etwas Reifes oder Weises zum Besten geben können.
Manche können sich auch mit Fragen zeigen oder sogar um Hilfe bitten, was längst nicht für alle selbstverständlich ist. Warum auch immer das so ist, möchte ich gar nicht erörtern. Um was es mir geht sind Erkenntnisse darum, was durch Kommunikation oder nicht Kommunikation geschieht.

Lösungen finden

In einem Gespräch heute Morgen ging es um ein Gespräch was kürzlich geführt wurde und wo es darum ging, dass etwas in der Luft lag, eine Schwere, so als würde etwas bremsen oder auch behindern. Als in diesem Gespräch die momentane Gefühlslage des einen ausgesprochen wurde, löste sich beim anderen etwas und es wurde leichter ums Herz.
Es ging in diesem Gespräch nicht darum Lösungen zu finden, die praktisch umsetzbar sind. Die Lösung geschah dadurch, dass die Karten auf den Tisch gelegt wurden. Es geht sehr oft gar nicht um die pragmatische Lösung eines Problems, sondern darum, einen Stau aufzulösen, einen Knoten zu lösen, Emotionen ins fließen zu bringen.

Plädoyer

Karten auf den Tisch ist in jedem Fall besser, als hinterm Berg halten. Früher Bescheid zu sagen ist ebenfalls vorteilhafter als länger zu warten.
Emotionen die nicht fließen sind gestaut, der Damm bricht irgendwann und dann gibt es eine Überschwemmung, die ganz sicher schwierig zu handeln ist.
Schwappt es hingegen mal ein Bisschen früher über den Rand, mag das zwar unangenehm sein, doch es entsteht kein Stau.

Gewahrsein

Wir sind aufgerufen wach und ehrlich zu sein und selbst genau abzuwägen, an wen unsere Informationen gehen. Wann tausche ich mich besser mit meiner Partnerin aus, wann gebe ich besser etwas in einen spezifischen Kreis und wann informiere ich die ganze Gruppe.
Genau braucht es ein hohes Maß an Verantwortung, wie ich mit den erhaltenen Informationen umgehe. Manchmal ist es besser einmal durchzuatmen oder gar eine Nacht darüber zu schlafen, manchmal muss der Fluss erhalten bleiben und es ist wichtig, schnell und klar zu antworten oder Infos an die passende Stelle weiter zu reichen.

Die Qual der Wahl

Uns stehen die genialsten Kommunikationswerkzeuge seit Jahrtausenden zur Verfügung. Das ist ein Segen und kann zu Fluch werden.
Auch hier liegt es in unserer Hand. Telefonat, Telefon-Konferenz, E-Mail, Nachricht auf der Plattform der Gemeinschaft, Treffen, ...
Ja, die Kommunikation ist unsere Hauptaufgabe, im Verein, in der Beziehung und global gesehen.
Wir haben dieses Geschenk und  wer Teil der Lösung sein möchte, muss damit umgehen.

Herz zu Herz

Am Ende bleibt zu sagen dass wir es alle gut meinen, dass wir unser Bestes geben, dass wir in einem Boot sitzen und dass wir uns alle Spiegel sind.
Willkommen im Club der perfekt Unperfekten!
Mögen unsere Herzen offen sein für die Herzensangelegenheiten der Anderen.
Mögen wir offen und freigiebig unsere Herzensangelegenheiten, ob Schmerzliche oder Erfreuliche, teilen und uns mutig zeigen.


Von Herz zu Herz

Jack

Gelesen 1459 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Mai 2015 12:25

Empfehlungen

Diese Blog-Beiträge legen wir dir besonders ans Herz:

  • Rückblicke und Eindrücke zum Heiligen Kreis

    Zusammenkünfte, nicht nur für Paare. Glücklich blicken wir zurück auf unser Wochenende unter dem Motto Heiliger Kreis von Frau und Mann…
  • Schamanisieren oder einen Weg gehen

    Viele Menschen profitieren davon, schamanisch ausgerichtete Veranstaltungen zu besuchen und so für persönliches Selbstwachstum, Bewusstseinserweiterung und Heilung zu sorgen. Sie…
  • Triade

    Natur Gemeinschaft Rituale Die Kriegerschule hat sich die drei Begriffe „Natur, Gemeinschaft und Rituale“ auf die Fahnen geschrieben. Immer wieder…
  • Was mache ich mit dem Rest meines Lebens?

    Niemand muss in einer Krise sein oder in einer Sackgasse stecken, um sich diese Frage zu stellen. Es geht auch…
  • Kurz: Um was es uns geht

    Schamanisieren Unsere moderne, integrative Art zu schamanisieren, dient der persönlichen Reifung, Sinn-Findung und Potentialbefreiung. Wir begleiten die Menschen herzvoll und…
  • Rituale Rituale, von der Wiege bis zur Bahre

    In Lebenslagen, die sich mehr oder weniger als Krise, schwierige Zeit oder Herausforderung zeigen, vermögen schamanische Rituale Kraft und Lebensfreude…
  • Mach doch was Du willst!

    ... Oder: Wie schamanische Rituale gepaart mit modernem Business- und Persönlichkeitscoaching zu einem selbstbestimmten und erfüllten Leben führen können. Was…
  • Wir alle wirken auf unsere Weise, die einen laut, die anderen leise

    Leittext aus dem Newsletter Nr.2 / 2017Wir Regenbogenkrieger*innen des Friedens und der Liebe empfinden uns in erster Linie als Töchter…
  • Orgasmus beim Essen

    Gerade sitze ich am Frühstückstisch und nehme zum ersten mal, seit drei Wochen, feste Nahrung zu mir. Was sich in…
  • VerANTWORTung übernehmen

    Der neue US-Präsident bringt eine Vielzahl von Regungen hervor. Wellen von Zustimmung bis hin zu purem Entsetzen überfluten die Welt…
  • Leiterschaft

    Das amerikanische Wort Leadership steht dem Begriff Leiterschaft Pate, obwohl die amerikanische Bedeutung vor allem etwas mit Führen oder Führung…
  • Kurven-Krieger lassen sich nicht kriegen

    Eine „Jahrtausende alte“ Technik spiritueller Kriegerinnen und Krieger ist die, sich nicht kriegen zu lassen. Kriegerinnen und Krieger sind sich…
  • Elementeflirt

    Feuertanz und Elementarbeit Seit dem letzten Jahrhundert bietet die Kriegerschule (damals noch nicht unter diesem Namen) Feuertänze und die Initiation…
  • Aufmerksamkeit

    Die Anwendung In unseren Kreisen des Teilens und bei den Coachingsitzungen kommt es darauf an, die Energie zu erhöhen und…
  • An alle Utopisten Träumerinnen und Visionäre

    Wo stehe ich gerade und was beschäftigt mich am häufigsten? Was für ein Gefühl habe ich zu dieser Gesellschaft und…
  • Der Krieger, seine Feinde und der Weg des Herzens

    Vier Feinde und Attribute auf dem Weg des Erwachsens   - Ist dein Leben durch Furcht bestimmt? -  Denkst du, du…
  • Krieg durch Rechthaben

    Das Jahr 2016 beginnt mit einer sehr erhitzten Stimmung. Es ist wirklich was los in dieser Welt und wir sind…
  • Bewegte Jahres - Intensiv - Gruppen

    Die Geschichte der Jahresintensivgruppen Die bewegte und bewegende Geschichte der Intensivgruppen wird weiter geschrieben und es öffnen sich von Jahr…
  • Gedanken zur Assistenz

    Es geht um die Anderen Assistieren ist ein Bestandteil des Programms der Intensivgruppen.Wer von den TeinehmerInnen möchte, kann die Gelegenheit…
  • Laboratorium für gemeinschaftliches Leben

    Fünf Jahre Erfahrung Seit 2010 bietet die Kriegerschule nun schon das „Schamanische Sommercamp“ an.Damals nannten wir diese Zusammenkunft „Mehrgenerationen-Camp“ um…
  • Lehrerpflanzen

    Räume betreten Wir sprechen von Lehrerpflanzen, wenn diese uns beim Gebrauch in andere Bewusstseinszustände bringen (können).Schamanen aus aller Welt haben…
  • Erinnerung an ein archaisches Ritual

    Erinnerungen Es ist ein Freitagabend im November 2015. 16 Männer sitzen in einem 9 Meter Tipi am Feuer. Der heilige…
  • Wie kommt das Coaching zur Kriegerschule?

    Zwei sich ergänzende Wege Rituale und Coaching vereinen sich zu einer effektiven Methode zu Selbstwachstum. Für ein erfülltes Leben voller…
  • Hochzeitsritual

    Bekräftigende Partnerschaften Anfragen, ob wir auch Hochzeitsrituale durchführen, nehmen wir mit großer Freude an. Ein großes Anliegen unserer Arbeiten und…
  • Elementare Erfahrungen als Sohn der Erde

    Wie geht das? Was ist es, was Männer suchen, wenn sie zu den Söhnen der Erde Zusammenkünften kommen? Was ist…
  • Kommunikation

    Kommunikation Kommunikation hatte ich mir bei der Gründung des Vereins Lebensweise e.V. auf die Fahnen geschrieben. Kommunikation füllt bei Wikipedia…
  • Zeitgeist Achtsam für das Weibliche

    Brüder im Keis Das Zeitgeisttreffen der Bruderschaft Ende April 2015 brachte erahnte aber auch erstaunliche Erkenntnisse. Der gesammelte Zeitgeist jedes…
  • Erinnerung

    Eine Inspiration geboren aus der Gebärmutter von Mutter Erde, der Schwitzhütte. Was ist Erinnerung? Was geschieht, wenn wir uns erinnern?…
  • Kriegerschule 2015

    „Das einzige was sicher ist, ist die Veränderung“ Mit wem hast Du es hier zu tun?
  • Assistieren

    Was ist Assistieren? Seit mehreren Jahren arbeiten wir mit freiwilligen Assistenten. Es sind in aller Regel Menschen, die an den…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden