Leben, Tod und Wiedergeburt

Deine Reise auf dem Weg des Natur- und Ritual-Coach hat schon kräftige Spuren in deinem Leben hinterlassen, Vermutlich hast du mehr oder weniger an deinen Mustern gearbeitet, Dinge, die nicht mehr zu dir passten, aus dem Leben geschmissen und Neues hinzu gefügt. Du bist mehr „du“ und dir wird viel deutlicher bewusst, wo im Leben du gerade stehst. Du kannst mit der Veränderung tanzen und bist dir gewahr, in welchem Maße sie deinem Leben dient, wo deine momentanen Grenzen sind und vor welchen Prozessen du dich bewusst drückst.

Du hast dich und die Lehrlinge dieser Gruppe auf eine Weise erlebt und kennengelernt, die tiefes Vertrauen in diese Arbeit, die Gruppe und vor allem in dich selbst hervorgebracht hat. Du kommst dir und den anderen schneller auf die Schliche, hast viel mehr Spaß dabei, kannst über dich und die Dramen des Lebens lachen und kommst deutlich schneller aus den Tälern der Finsternis heraus.

Möglicherweise bist du auch schon die ersten Schritte als Natur-und Ritual-Coach gegangen und hast mit einzelnen Menschen oder einer Gruppe gearbeitet. Du hast bei Veranstaltungen der Kriegerschule assistiert und bist vielleicht auch schon als Co-Leitung in Erscheinung getreten.

In der dritten Phase wagst du dich nun in einen Raum von Ritualen, bei denen es nochmal richtig ans Eingemachte geht und die nur in einer Gruppe von vertrauten und entschlossenen Menschen möglich sind. Du genießt es, mit dieser Gruppe neue Dimensionen der Heilung und des Erkennens zu betreten und kannst dich glücklich schätzen, diesen Traum leben zu können.

Du bist nun bereit für Heilkreise und Heilungsschwitzhütten, die sehr tiefgreifende, transformatorische und heilsame Auswirkung auf dich und alle Beteiligten haben. Mit der Phase III der Ausbildung kannst du die Lehrlingschaft beenden oder aber Phase IV für dein Mentoring nutzen und die zertifizierte Ausbildung zum Natur- und Ritual-Coach abschließen.

Unsere Verpflichtung

Der schamanische Weg ist ein Weg des Herzens, der Intuition, der Hingabe und der tiefen Verbundenheit zur Natur und zu allen Wesen. Feste Konzepte oder gar dogmatische Ansichten wirken hier hemmend und einengend. Wir möchten die folgenden Themen, Rituale und Wissensvermittlungen zur Verfügung stellen und den Teilnehmern und Teilnehmerinnen so viel wie möglich beibringen.

Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass es keine hundertprozentige Garantie auf die angegebenen Inhalte gibt. Stattdessen verpflichten wir uns zu jeder Zeit die Maßnahmen, die uns am nützlichsten erscheinen, nach bestem Wissen und Gewissen durchzuführen.

Inhalte / Themen /  Wissensvermittlung Phase 3

  • 16 Ausbildungstage

  • Modul 20 – Chakren /  A-Punkt II

    • Je mehr du außer Balance bist, desto eher wirst du krank
    • Die menschlichen Energiezentren nennen wir Chakren, ihre „richtige“ oder „falsche“ Bewegung beeinflusst maßgeblich den Bewusstseins- und Gesundheitszustand eines Menschen
    • Du lernst die 10 menschlichen Chakren zu balancieren und kommst selbst in den Genuss einer Chakra-Balance
    • Die verschiedenen Stationen eines besonderen Energiepunktes im System eines Menschen, dem „A-Punkt“ (A- für Englisch Assembly = Montage)  zeigen seinen Zustand an
    • Dieser Montagepunkt kann positiv manipuliert werden, was eine Erhöhung der Schwingung und des Bewusstseins mit sich bringt
  • Modul 21 –  Cordcutting-Praxis

    • Anwendung für Fortgeschrittene: Das Trennen negativer Energieverbindungen zu Mutter und Vater, ein Ritual der schamanischen Grundhygiene
  • Modul 22 – Coaching III Praxis

    • Anwendung für Fortgeschrittene
    • Alle Teilnehmenden bekommen ihr erstes Interview
    • Das Herausfinden der Grundmotivation
    • Das Erkennen des Grundtalentes
    • Was bedeutet Feedback?
    • Anerkennung, etwas Lebensnotwendiges
    • Die Unterscheidung von Lob, Kompliment und Anerkennung
    • Wie wird eine funktionierende Anerkennung ausgesprochen?
  • Modul 23 – Ritualtage III

    • Deine dritten Ritualtage mit mehreren wichtigen Ritualen, die deiner Persönlichkeitsentwicklung dienen.
  • Modul 24 – Kraftpapier 2 Praxis

    • Anwendung für Fortgeschrittene
    • Du überprüfst dein eigenes Kraftpapier
    • Du unterstützt nachfolgende SchülerInnen darin, das Papier zu erstellen
    • Die Erstellung des Kraftpapiers stellt eine äußerst wirkungsvolle Methode dar, wie du zwischen 10 und 20 Gaben und Talente herausfindest, wo diese ihre Wirkung entfalten können, und was für ein Leben du haben kannst, wenn du diese Gaben und Talente lebst.
  • Modul 25 – Assistenz

    • In jeder Phase der Ausbildung zum Natur- und Ritual-Coach gilt es, mindestens einmal zu assistieren
    • Wenn du bereits an einem der Goldmarie-Trainings  oder bei den Söhnen der Erde teilgenommen hast, kannst du an einer dieser Zusammenkünfte assistieren
    • Wenn du noch neu bei der Kriegerschule bist, empfehlen wir dir, bei einem (oder auch mehreren) Schwitzhütten-Ritualen das Feuer zu hüten
    • Das Geschenk und erleichternde des Dienstes ist, dass sich mal nicht alles um dich selbst dreht
    • Viele berichten, dass sie nach dem Assistieren sehr erfüllt und aufgetankt nachhause gingen